Über mich

Tiere sind mein Leben!

Sie gehören zu meinem Leben wie das Essen & Trinken und die Luft zum Atmen. Für mich ist ein Leben ohne Tiere absolut undenkbar.

Ich bin im Sommer 1968 in Hamburg geboren und auch zur Schule gegangen. Nach einigen Jahren der Findungsphase mit Ausbildung & Selbstständigkeit habe ich mehrere Jahre in einer großen Tierarztpraxis für Groß- und Kleintiere in Süddeutschland gearbeitet. Ich bekam dort einen sehr großen Einblick in die Tiermedizin. Ich durfte dort ein enormes Wissen von Laboruntersuchungen bis zu Operationen, von Fleischbeschauen und Röntgendiagnostik bis hin zu Besamungen, Kastrationen und noch sehr vielem mehr sammeln.

Nachdem mir klar wurde, daß ich keine klassische Tierärztin werden wollte, da mir die eine oder andere Richtung zu einseitig vorkam und es mehr zwischen Himmel und Erde als Medikamente oder Skalpell geben muß, machte ich mich wieder auf nach Hamburg.

Im nahem Schleswig-Holstein lernte ich meine Araberstute Biscaya(†5.11.2008) kennen. Diesem wunderbaren Pferd habe ich meinen Beruf, beziehungsweise das Erkennen meiner Berufung zu verdanken. Durch Sie bzw. ihre schwere Erkrankung habe ich mich auf den Weg gemacht, einerseits Alternativen zur klassischen Medizin zu suchen und andererseits ihr selbst helfen zu müssen, da Tierärzte sie aufgeben hatten.

Auf dieser Suche lernte ich eine Tierheilpraktikerin kennen, quasi das Schlüsselerlebnis zur Alternativen Tiermedizin. Mehrmals von Ihr bei unterschiedlichen Symptomen behandelt, zeigte sich die Wirkung bei Biscaya sehr zügig. Beispielsweise sagte ein Tierarzt die Lunge sei perforiert und das sei quasi das Aus für dieses Pferd und es müsse eingeschläfert werden. Biscaya bekam tatsächlich kaum noch Luft, aber die Tierheilpraktikerin wiederum fand Mittel und Wege um diesem Pferd Erleichterung zu verschaffen – nach diesen Behandlungen konnte ich sogar wieder mehrere Distanzritte und auch viele wundervolle, mehrtägige Wanderritte mit Biscaya geniessen! Es folgten unspezifische Lahmheiten, die die Tierärzte nicht ergründen konnten obwohl Röntgenaufnahmen und Ultraschall ebenso gemacht wurde wie Lahmheitsdiagnostik. Ergebnis, das Pferd will wohl nicht mehr geritten werden!

Biscaya und Tanja

Biscaya und ich, links im Halbdunkel wartet Hündin Mischa

In meiner Verzweiflung erinnerte ich mich erneut an die Tierheilpraktikerin und was soll ich lange schreiben; es war eine Zyste an der Gebärmutter die sie mittels Kinesologie diagnostizierte und mittels homöopathischen Mitteln in den Griff bekam. Biscaya lief danach natürlich wieder gerne wie eh und je. Die Aussage der Tierheilpraktikerin, ich sei ein gutes Medium, sagte mir zu dem Zeitpunkt noch nicht wirklich etwas.

Das waren die Schlüsselerlebnisse die mich letztlich überzeugt hatten, dem o.g. Gefühl der Berufung unbedingt weiter folgen zu müssen und so begann ich die Ausbildung zur Tierheilpraktikerin.

Mein Studium zur alternativen Tiermedizin für Groß – und Kleintiere absolvierte ich erfolgreich auf der Akademie für Tiernaturheilkunde an der Universität in Hamburg. Zwischenzeitlich (1999) zog ich aufs Land nach Schleswig-Holstein und errichtete eine Tierheilpraxis für Groß- und Kleintiere. In der täglichen Praxis lernte ich die unterschiedlichsten Krankheitsbilder kennen und stellte recht schnell fest, dass selbst die Homöopathie ihre Grenzen hat, obwohl sie nicht nur körperliches berücksichtigt.

Und wieder dachte ich, daß es mehr zwischen Himmel und Erde geben muß! Auf der Suche nach Informationen, nach irgendetwas helfendem, nach etwas mit dem ich besser an die höheren Ebenen und Blockaden herankomme da die Hochpotenzen aus der Homöopathie alleine nicht mehr ausreichten, kam ich natürlich auch an Bioresonanz und Orgonstrahler vorbei und lernte einen Physiker kennen. Dieser Mann erklärte mir, dass ich weder Bioresonanz und Orgonstrahler benötige, sondern Radionik – was bei mir ein großes, sehr großes Fragezeichen auslöste – wie vielleicht nun auch bei Ihnen 😉

Zu diesem Zeitpunkt konnte ich so gar nichts damit anfangen und auch das wonach ich suchte nicht benennen. Das was dann folgte, können sie sehr gerne im Bereich Heilverfahren / Radionik lesen.

Meine Erfahrung und mein Wissen der letzten Jahrzehnte fließt tagtäglich in all meine Therapien mit ein. Ich kann weder zaubern noch Hellsehen, auch Hexen oder Geistheilen liegt mir fern, aber ich kann Erkennen, Analysieren und ganzheitlich therapieren.

Auch bin ich mir selbstverständlich nicht zu schade neue Erkenntnisse und Wege einzuschlagen oder Sie und Ihr Tier an einen Kollegen der klassischen Medizin / Tiermedizin weiterzuleiten. Ich arbeite viel und gern mit netten Tierärzten zusammen.